Funktionen & Features

Identifizierung und Login

Registrierung und Login erfolgen mit einer 2-Faktor-Authentifizierung über die Identity and Access Management (IAM) Lösung «Zitadel». Dabei verbleibt jeder Mandant Eigentümer seiner eigenen IAM Organisation und verwaltet die Benutzer*innen und Zugriffsmöglichkeiten auf die eigenen Daten selbstständig.

Fallbearbeitung

Neue Fälle können manuell erfasst oder anhand einer bestehenden Liste (.csv oder .xlsx) importiert werden. Hierbei herrscht Kompatibilität mit den vom ISM (Stand Februar 2021) exportierten Listen. Dabei wird jeder Eintrag auf Dubletten geprüft und ggf. mit einem Hinweis und der Möglichkeit zur Zusammenführung versehen. Die erfassten Fälle erscheinen in der Fallliste und können von dort aus angezeigt und bearbeitet werden. Die Liste kann nach diversen Kriterien gefiltert werden und ermöglicht so auch das gezielte Nachfassen von bestehenden Fällen und ihren Kontaktpersonen.

Ein Fall-Dossier setzt sich zusammen aus verschiedenen Bestandteilen. In den Basisdaten sind die Personen- und Kontaktdaten, Daten zur Ansteckung und zum Status der Erkrankung sowie erweiterte Informationen wie Symptome und Spitalaufenthalte etc. enthalten. Bei den Übertragungen können Ansteckungsketten erfasst und nachvollzogen werden. Im Protokoll werden sämtliche Entwicklungen des Falls sowie entsprechende Korrespondenzen festgehalten.

Kommunikation mit Personen

Hygeia ist in der Lage, auf Mandanten (bzw. Kantone) speziell angepasste Quarantäne- und/oder Isolations-Verordnungen (PDF) zu generieren und zu versenden. Dies indem direkt aus der Fallbearbeitung heraus E-Mail- und SMS-Nachrichten versendet werden können. Außerdem können auch generische Nachrichten via E-Mail oder SMS direkt aus dem System heraus an Betroffene geschickt werden. Für den Versand von SMS wird der bewährte Dienst von WebSMS eingesetzt. Jeder Mandant kann hierbei seinen eigenen API-Schlüssel hinterlegen.

Personendaten

Die Basisdaten der mit den Fällen verbundenen Personen werden in einem Personenregister abgelegt. Nebst den persönlichen Daten, Adressen und Kontaktmöglichkeiten lassen sich hier auch Daten betreffend Arbeitgeber*innen und Informationen zum Impfstatus festhalten.

Statistiken

In den Statistiken können für einen beliebigen Zeitraum visualisierte Übersichten über verschiedene Faktoren aufgerufen werden, sortiert nach Kantonen. Angezeigt werden Personen in Isolation, abgeschlossene Isolierungen, Personen in Quarantäne, Quarantäne-Endgründe (z.B. asymptomatische Kontaktpersonen), neue Fälle, Personen im Krankenhaus usw.

Minimal Essential Dataset (MED)

Das Datenmodell, welches Hygeia zugrunde liegt, wurde eigens auf Basis des Minimal Essential Dataset entwickelt. So wurde sichergestellt, dass eine reibungslose Kompatibilität bei der Übermittlung der Daten besteht. Das System stimmt mit der Version 2 des MED (vom Dezember 2020) überein.

Zusammenarbeit zwischen Mandanten

Die Systeme von mehreren Mandanten (Kantonen) sind miteinander verknüpft. So wird ermöglicht, dass im Tracing in einem Kanton beispielsweise Kontaktpersonen die in einem anderen Mandanten-Kanton wohnhaft sind erfasst und automatisch an diesen übermittelt werden können. Dort tauchen diese neuen Fälle dann in Echtzeit in der Fallverwaltung auf.

Automation

Hygeia ist darauf ausgelegt, möglichst viele Prozesse im Tracing so weit wie sinnvoll zu automatisieren. So wird zum Beispiel anhand der Daten von Kontakten bzw. Test-Daten (Treffen an Tag X, Labortest am Tag Y) automatisch die entsprechenden Quarantäne- bzw. Isolations-Zeitdauer berechnet. Ein anderes Beispiel hierfür ist der automatische Versand einer Information zum Quarantäne- bzw. Isolations-Ende am letzten Tag der selben via E-Mail und/oder SMS.

Open Source

Hygeia wird öffentlich einsehbar entwickelt und veröffentlicht. Das Lizenzmodell (BSL) lässt eine freie Nutzung innerhalb der eigenen Organisation zu.

Weiterentwicklung

Hygeia soll unter Berücksichtigung der aktuellen epidemiologischen Situation sowie den daraus resultierenden Bedürfnissen weiterentwickelt werden. Sollten bei den Mandanten neue (noch nicht durch Hygeia erfüllte) Bedürfnisse auftauchen, so besteht die Möglichkeit laufend neue Funktionalität zu implementieren.

Ergänzende Informationen

Factsheets:

Datenschutz & Informationssicherheit
Betrieb & SLA
Kosten